Schaukeln – Spiel und magische Medizin

Schaukeln, was meist einfach nur als Spiel gesehen wird, ist ein unverzichtbarer Vorgang in der menschlichen Entwicklung.

Jeder Mensch besitzt ein unbewusst funktionierendes Sinnesorgan. Ein Sinnesorgan, das glücklich oder zumindest zufrieden machen kann. Es ist zudem ein Sinnesorgan, das bereits im Mutterleib ab etwa der 20. Schwangerschaftswoche funktioniert. Es handelt sich um das Gleichgewichtsorgan oder auch Vestibularsystem.

Das mit Schaukeln oder sanftem Wiegen Kleinkinder beruhigt werden können, ist etwas, das jeder gesunde Mensch instinktiv weiß, egal ob Frau oder Mann. Dieses instinktive Wissen beruht auf eigener bereits sehr früh gemachter Erfahrung. Durch Schaukeln wird nicht einfach nur das Gleichgewichtsorgan aktiviert, das die Lage quasi überwacht. Durch das Schaukeln wird genauso das räumliche Sehen gefördert, was wiederum Auswirkungen auf die Kommunikationsfähigkeit eines Menschen besitzt. Nicht umsonst sind bei Kindern Schaukeln aller Art äußerst beliebt, wobei mit zunehmendem Alter nur die Art des Schaukelns eine Veränderung erfährt. Die Achterbahn oder die Schiffschaukel auf Jahrmärkten, Klettern oder Paragliding, Hängematten und natürlich der Schaukelstuhl sind Werkzeuge, um Schaukeln zu können. Schaukeln erzeugt meditative Wirkungen, die sogar in der Religion Ausdruck finden, etwa bei im Gebet versunkenen Juden oder Muslimen, die den Oberkörper hin- und her bewegen. Wie ungeheuer wichtig das Schaukeln ist, zeigt sich jedoch in traurigen Umständen. Kinder, die völlig ohne Zuwendung aufwachsen oder Menschen mit geistigen Störungen wiegen sich oft stundenlang hin und her. Das Schaukeln mit dem Oberkörper ist hierbei die einzige Möglichkeit, unbewusst etwas Wohlbefinden zu erfahren.

Schaukelpferd und Gartenschaukel

Es sollte in keinem Kinderzimmer fehlen, das Schaukelpferd, wobei es längst nicht mehr unbedingt ein Pferd sein muss, auf dem das Kind schaukeln kann. Heute gibt es Kinderschaukeln als Motorräder, Autos, Raketen, Giraffen, Elefanten und was den Herstellern sonst noch so einfällt an Gestaltungsmöglichkeiten. Natürlich sind hierbei Kinderschaukeln aus Kunststoff die preiswerten Platzhirsche mit meist geringer Lebensdauer. Ein handwerklich aus Holz gefertigtes Schaukelpferd oder auch Schaukelmotorrad ist natürlich wesentlich teurer, aber auch nachhaltiger und mit einer wesentlich höheren Lebenserwartung behaftet. In Spielzeugmuseen finden sich aus Holz gefertigte Kinderschaukeln aus dem 17. Jahrhundert. Ob nun Holz oder Kunststoff, die Sicherheit muss auf jeden Fall gegeben sein, denn selbst ein Kleinkind von vielleicht drei Jahren kann mit einem Schaukelpferd erstaunliche Kräfte freisetzen.

Der Punkt Sicherheit ist ebenso bei der Gartenschaukel von Bedeutung. Hier sogar noch mehr, denn auf einer Gartenschaukel ist die erzeugte Bewegungsenergie noch weit größer, aber auch der Spaß an der Sache. Auf öffentlichen Kinderspielplätzen besteht eine Norm, nach der die vorhandenen Spielgeräte hergestellt und montiert sein müssen. Im eigenen Garten gibt es diese Norm nicht, fertig zu kaufende Produkte besitze in der Regel jedoch ausreichende Sicherheit, wobei ein Prüfsiegel diesbezüglich schon mal gut ist. Das EC-Zeichen ist dabei übrigens kein Prüfzeichen, sondern nur eine sogenannte Konformitätserklärung des Herstellers, der das EC-Zeichen auch selbst aufklebt.

Schaukeln selber bauen

Heimwerker können sowohl Schaukelpferde als auch Gartenschaukeln selber bauen. Ein aus Holz gefertigtes Schaukelpferd ist ein durchaus hoher handwerklicher Aufwand, wobei das Internet mit einer Vielzahl von Vorlagen hilft. Ein gut sortierter Werkzeugschrank wie auch eine stabile Standbohrmaschine und vielleicht auch eine Tischkreis- und eine Bandsäge sind vorteilhaft bei dieser Unternehmung.

In Bezug auf die Gartenschaukel ist die einfachste Lösung ein ausgedienter Lkw-Reifen, der mit einem dicken Seil an den Ast eines Baumes gebunden wird. Das ist zugegebenermaßen für ästhetisch empfindliche Gartenfreunde jedoch nicht unbedingt ein schöner Anblick. Mit etwas mehr Aufwand lässt sich eine Gartenschaukel für Kinder wie für Erwachsene realisieren, denn fürs Schaukeln ist niemand je zu alt.

Oktober 2019


Weitere Meldungen in den Archiven:
2011 - 2012, 2013 - 2018, ab 2019


[ © Das Copyright liegt bei www.spielzeug-informationen.de | Spielzeug Informationen: alles rund um das Spielzeug und altersgerechte Spiele spielen]


nach oben | Startseite | Impressum & Kontakt | Sitemap
© www.spielzeug-informationen.de