13 Tage – die Kubakrise als Brettspiel

Spielerisch lernen können Kinder und Erwachsene bei dem kartengesteuerten Spiel „13 Tage – die Kubakrise 1962“. Bei diesem Spiel, das von Daniel Skijold Pedersen und Asger Harding Granerud entwickelt wurde, schlüpfen zwei Spieler in die Rollen von Nikita Chruschtschow und John F. Kennedy. Für jeden Spieler gilt es, politisch und militärisch umkämpfte Gebiete für sich zu gewinnen, zugleich kämpfen sie aber auch um die Gunst der öffentlichen Meinung und müssen versuchen, eine Eskalation der Situation zu vermeiden.

Das Thema des Spieles

Bei 13 Tage – die Kubakrise 1962 handelt es sich um ein Brettspiel, welches die realen Ereignisse der sogenannten Kubakrise in den 1960ern zum Thema hat. Ein Spieler nimmt die Rolle der USA ein, der andere die der UDSSR. Jeder Spieler muss versuchen, die Agenda, die er selbst gewählt hat, zu erfüllen oder die Absichten des Gegners zu erkennen, was ihm Prestigepunkte bringt. Dafür verwenden die Spieler Ereigniskarten, auf welchen Ereignisse beschrieben sind, die von den Spielern ausgeführt werden müssen. Allerdings müssen sie auch darauf achten, nicht zu viel Einfluss auf der Karte zu bekommen, weil stets die latente Gefahr eines Atomkriegs mitschwingt.

So wird gespielt

Das Spielbrett untergliedert sich in neun mögliche Einflussbereiche, die in drei verschiedenen Farben gefärbt sind, welche Einfluss auf den Status der Spieler haben. So stehen die Farben für den militärischen und politischen Einfluss sowie auf jenen auf die öffentliche Meinung. Zu beginn des Spiels legt jeder der Spieler zwei Einflussmarker auf einen der Einflussbereiche. Der Spieler, der die USA verkörpert, legt diese in der Türkei sowie in Italien ab, der russische Gegner in Berlin sowie Kuba.

Gespielt wird anschließend in drei Runden, wobei jeder Spieler versuchen muss, das auf der Karte genannte Ziel zu erreichen. Nach diesen drei Runden legen die Spieler ihre Karten beiseite und werten aus, wer die Bedingungen erfüllt hat, wofür es sogenannte Prestigepunke gibt. Der Spieler, der letztlich die meisten Prestigepunkte erhalten hat, gewinnt.

Juni 2019


Weitere Meldungen in den Archiven:
2011 - 2012, 2013 - 2018, ab 2019


[ © Das Copyright liegt bei www.spielzeug-informationen.de | Spielzeug Informationen: alles rund um das Spielzeug und altersgerechte Spiele spielen]


nach oben | Startseite | Impressum & Kontakt | Sitemap
© www.spielzeug-informationen.de