Neuigkeiten rund um Spielzeug und Spielwaren

Blechspielzeug: Wieder voll im Trend!

Erinnern Sie sich noch an die Spielzeuge der Nachkriegszeit? Insbesondere in den fünfziger Jahren, als in Deutschland langsam die Zeit des Wirtschaftswunders hereinbrach, kannte die Kreativität der Spielzeughersteller kaum noch Grenzen. Lediglich hinsichtlich der verwendeten Materialien unterlagen sie meist einer Beschränkung. Moderne Kunststoffe gab es noch nicht in großer Menge auf dem Markt – ihre Entwicklung steckte zu dieser Zeit noch in den Kinderschuhen. Und so wurde der weitaus größte Teil der Spielzeuge aus Blech hergestellt, darunter beispielsweise Automodelle, aber auch Eisenbahnen und Spielfiguren.

Später gerieten diese Spielzeuge dann in Vergessenheit, modernere Materialien verdrängten sie, weil die Produktion mit ihnen leichter und billiger erfolgen konnte. Lediglich eine kleine Szene von Sammlern kümmerte sich weiterhin um diese Form der Spielzeuge, restaurierte sie liebevoll und zahlte mitunter hohe Preise für seltene Stücke. Blechspielzeuge wurden zu einem Gegenstand ausschließlich für Erwachsene.

Damit könnte nun Schluss sein. Blechspielzeuge liegen nämlich auch bei Kindern wieder voll im Trend! Modelleisenbahnen, Metallbaukästen, Automodelle und selbst die alten Brummkreisel werden inzwischen von einigen Herstellern wieder neu aufgelegt. Sie können somit wieder ganz normal als Kinderspielzeuge im Handel erworben werden.

Doch Vorsicht: Experten vermuten, dass in naher Zukunft etliche Unternehmen auf diesen Trend aufspringen werden und den Markt für Blechspielzeuge vergrößern. Dagegen ist grundsätzlich nichts zu sagen, solange die Spielzeuge mit der nötigen Sorgfalt und Qualität hergestellt werden. Schon jetzt sind Eltern dazu angeraten, sich die Produkte genau anzusehen, bevor sie etwas kaufen. Insbesondere auf scharfe Kanten aufgrund schlechter Stanzvorgänge bzw. unzureichender Nacharbeit ist zu achten. Auch den verwendeten Lacken gilt besondere Aufmerksamkeit, ebenso dem Umstand, dass keine Kleinteile verbaut sein sollten, die leicht zu entfernen und anschließend zu verschlucken sind.

Wenn Sie ein Blechspielzeug kaufen, das mit einem bekannten Prüfsiegel (z. B. TÜV „Geprüfte Sicherheit“) ausgestattet ist, können Sie in der Regel nichts falsch machen. Achten Sie außerdem auf die immer wieder durchgeführten Tests in Fachzeitschriften und Webportalen.

alle Spielzeuginfos 2011 - 2012, alle Spielzeuginfos ab 2013



[ © Das Copyright liegt bei www.spielzeug-informationen.de | Spielzeug Informationen: alles rund um das Spielzeug und altersgerechte Spiele spielen]


nach oben | Startseite | Impressum & Kontakt | Sitemap
© www.spielzeug-informationen.de